Die besten Burger Bun-Rezepte – mal schwarz, mal hell

Fakt ist: ein Burger ist nur perfekt, wenn er auf einem exzellenten Bun serviert wird. Und den findest du nicht im Supermarkt um die Ecke. Für Heat&Meat öffnen zwei der besten Bun-Manufakturen der Schweiz – das Erlebnis-Bäckerei-Hotel Imseng in Saas-Fee und das Gnädinger in Zürich – ihre Schatztruhen und verraten dir zwei ihrer Burger Bun-Rezepte.

Der schwarze Burger Bun von Lukas Imseng

In der Schweiz beinahe so bekannt wie die Globi-Figur: Hotelier, Bäckermeister und Buchautor Lukas Imseng.
In der Schweiz beinahe so bekannt wie die Globi-Figur: Hotelier, Bäckermeister und Buchautor Lukas Imseng.
Advertisement

Kohlrabenschwarz – so präsentiert sich der Burger Bun von Bäckermeister und Buchautor Lukas Imseng aus Saas-Fee. Um diese Färbung zu erreichen, benutzt Lukas Pflanzenkohle. Sie ist in Drogerien oder Apotheken erhältlich und gesundheitlich unbedenklich. Belegt wird der tiefschwarze Bun dann mit ein wenig Salat, einem selbst hergestellten, gut gewürztem Rindfleisch-Patty und – für die perfekte Optik – mit einer Scheibe schneeweissem Weissschimmelkäse. Ein Hochgenuss!

Die Zutaten für acht schwarze Buns

  • 500 g Weissmehl
  • etwas Pflanzenkohle, erhältlich in Drogerien oder Apotheken
  • 3 dl Wasser
  • 20 g Hefe
  • 10 g Salz
  • 2 Eigelb
  • Mohn oder Sesam

Die Zubereitung der schwarzen Buns

Mehl mit Pflanzenkohle, Salz und zerbröckelter Hefe mischen. Das Wasser hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit einem feuchten Tuch zudecken und 30 Minuten ruhen lassen. Anschliessend aus dem Teig acht gleich grosse, runde Buns formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 15 Minuten ruhen lassen. Mit ein wenig Eigelb bestreichen und mit Mohn oder Sesam bestreuen. In der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 200° C 15 Minuten backen.

Wer noch mehr Rezepte von Hotelier, Bäckermeister und Buchautor Lukas Imseng ausprobieren möchte, der findet sie unter anderem in den beliebten Kinder-Büchern «Backen mit Globi» und «Globis grosses Frühstücksbuch» oder in der Back-Broschüre «Essen mit Herz».

Globis grosses Frühstücksbuch ¦ AUTOREN Walter Pfenninger, Marc Zollinger, Lukas Imseng ¦ ISBN 978-3-85703-095-6 ¦ DETAILS gebunden, 17.5 x 23.5 cm, 121 Seiten, 1. Auflage, 9. August 2017, Lesealter ab 5 ¦ PREIS CHF 29.90, EUR 35.00 ¦ Erhältlich in deiner Buchhandlung oder direkt beim Verlag unter www.globi.ch

Bäckerei-Hotel*** Imseng ¦ Dorfstr. 35 ¦ CH-3906 Saas-Fee ¦ Tel. +41 27 958 12 58 ¦ info@hotel-imseng.ch

Der helle Sesam-Bun aus dem Hause Gnädinger

Das Mekka für Liebhaber exzellenter Backwaren: das Gnädinger am Schaffhauserplatz in Zürich
Das Mekka für Liebhaber exzellenter Backwaren: das Gnädinger am Schaffhauserplatz in Zürich.

Rund wie ein Burger Bun – so musste es im «Gnädinger» schon immer sein. Bereits 1942 legte das Bäckermeister-Ehepaar Otto und Frieda Gnädinger mit der Eröffnung seiner Bäckerei-Konditorei den Grundstein zum heutigen «Gnädinger» – direkt am verkehrsgünstig gelegenen Schaffhauserplatz in Zürich und selbstverständlich in der Liegenschaft mit dem «runden Eck».

Yasmine und Andy Gnädinger.
Yasmine und Andy Gnädinger.

Längst zählt der Betrieb, der  inzwischen in dritter Generation von Andy Gnädinger und seiner Frau Yasmine geführt wird, zu einem der renommiertesten seiner Art.  Im «Gnädinger» wird Neues mit Traditionellem kreativ verbunden. Die Inhaber setzen auf höchste Qualität und bauen auf die Fachkenntnisse und Handarbeit ihrer rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So hat sich die anfängliche Bäckerei-Konditorei auch zum Café-Restaurant, zur Confisserie und zum überaus gefragten Catering-Service für Business-Lunches und Apéro-Partys entwickelt.

Andreas Kubli, Chefbäcker des Gnädinger.
Andreas Kubli, Chefbäcker des Gnädinger.

In der Backstube treffen wir Andreas Kubli, der im «Gnädinger» bereits seine Lehrzeit absolvierte, inzwischen seit 16 Jahren im Betrieb arbeitet und seit 8 Jahren als Chefbäcker fungiert. Mit viel Liebe und Stolz bearbeitet er den Teig für die hellen Buns und bestreut jeden einzelnen mit Sesam. «Bei uns wird Handarbeit noch grossgeschrieben», erklärt Andreas. Und das schmeckt man, nicht nur in den Buns, sondern auch in jedem Brot, jeder Torte und in jedem Gebäckstück.

In der Redaktion haben wir den grossen Sesam-Bun gleich mal mit ein wenig Salat, 400 g Pulled Pork, würziger BBQ-Sauce, mächtig viel Cheddar und einer Extra-Portion gebratenem Speck bestückt. Wer kann da schon widerstehen?

Aber jetzt viel Spass beim Selberbacken.

Die Zutaten für acht helle Sesam-Buns

  • 730 g Weissmehl
  • 5 dl Milch
  • 30 g Hefe
  • 18 g Salz
  • 18 g Zucker
  • 90 g Butter
  • 2 Eigelb
  • Sesam

Die Zubereitung der hellen Sesam-Buns

Mehl mit zerbröckelter Hefe mischen. Die Milch hinzufügen und in der Haushalts-Knetmaschine auf Stufe eins bis drei für vier Minuten rühren. Im Anschluss Butter, Salz und Zucker dazugeben. Im Knetgang der Maschine ca. 12 bis 16 Minuten durchkneten. Mit einem feuchten Tuch zudecken und 45 Minuten ruhen lassen. Anschliessend den Teig ausrollen, zweimal falten und jeweils erneut ausrollen. Acht gleich grosse, runde Buns ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Buns 10 Minuten ruhen lassen, dann mit ein wenig Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen. In der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 210° C für 13 bis 14 Minuten backen. Tipp: beim Backvorgang eine mit Wasser gefüllte Aluform in den Ofen stellen.

Gnädinger ¦ Bäckerei – Konditorei – Café – Restaurant – Confiserie – Catering-Service ¦ Schaffhauserstrasse 57 ¦ CH-8057 Zürich ¦ Tel. +41 44 360 23 95 ¦ info@gnaedingerplatz.ch

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte auf Facebook.

Advertisement

VERFASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte gib deinen Kommentar hier ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein