Im Moment spriesst er überall – der Bärlauch. Meistens sticht der knoblauchartige Geruch schon lange in der Nase, bevor man dann die grünen Blätter entdeckt. Bärlauch, ein absolutes Wunderblatt, welches äusserst vielseitig verwendet werden kann. Die Klassiker sind natürlich das Bärlauchpesto und die Bärlauchbutter. Etwas weniger bekannt ist hingegen die Suppe.

Advertisement

Ob einfache Feuerstelle, Grill, Herd oder Labor der Molekular-Küche, Food-Artistin Nicole Allemann wird von Enstehungsorten exquisiter Köstlichkeiten magisch angezogen.

Für HEAT&MEAT sucht die Köchin und Fotografin aus Leidenschaft in aller Welt nach kulinarischen Trends.

Bärlauchsuppe mit Curry-Croûtons:

Mengenangaben für 2 Personen

  • ca. 50 – 70 gr Bärlauch (je nach Geschmack darf es auch mehr sein)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • ca. 5 dl Bouillon
  • ca. 1 dl Rahm
  • Salz und Pfeffer
  • Oel (ich nehme Olivenöl oder Öl mit Buttergeschmack)
  • altes Brot
  • milder Curry

Zwiebeln und Knoblauch klein hacken und im Öl kurz dünsten; Bärlauch grob schneiden und mitdünsten. Bouillon dazugeben, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschliessend mit dem Stabmixer pürieren. Rahm beifügen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Ideal zum Selberpflücken: frischer Bärlauch.

Für die Croûtons nimmt man am besten etwas älteres Brot, schneidet es in kleine Würfel und röstet sie in einer Pfanne mit Öl bis sie knusprig sind. Etwas Curry beigeben und fleissig wenden, damit sich die Gewürze verteilen können.

Kurz vor dem Servieren die Suppe nochmal mit dem Stabmixer aufschäumen. Dazu hält man den Mixer etwas schräg, damit Luft unter die Suppe gemischt wird. So entsteht ein schöner und recht stabiler Schaum, den man oben abschöpfen und in die Teller geben kann. Croûtons erst unmittelbar vor dem Servieren beifügen oder allenfalls separat auf den Tisch stellen, damit sie nicht weich und pampig werden.

Ä Guete…!

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn bitte auf Facebook.

 

Advertisement

VERFASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte gib deinen Kommentar hier ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein